Wolf und Klöckner zu den Ergebnissen des EU-Gipfels

Die CDU-Spitzenkandidaten bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz äußern sich zu den Ergebnissen des jüngsten EU-Gipfels in Brüssel.

LandFrauen im Dialog mit Frauen Union Acher-Renchtal und Willi Stächele

Auf Einladung der Frauen Union Acher-Renchtal kam die Präsidentin der LandFrauen des Bezirkes Südbaden Rosa Karcher in das Hotel Restaurant Hanauer Hof in Appenweier. Eingeladen war auch Minister a.D. Willi Stächele (MdL) von der CDU.

Geselligkeit und Gemeinsinn stehen im Vordergrund


Zehnjähriges Bestehen mit Klassiker gefeiert

Begleiteten Fahrens ab 17 in Deutschland und Frankreich

Initiative des Oberrheinrats zur gegenseitigen Anerkennung


Mit Schreiben vom 01.12.2015 hat Minister a.D. MdL Willi Stächele dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur eine Resolution des Oberrheinrates zur gegenseitigen Anerkennung des begleiteten Fahrens ab 17 in Deutschland und Frankreich zukommen lassen.
 

Die Beruflichen Schulen sind mit ihrem vielfältigen Angebot Schulen des Bildungsaufstiegs.

Über Berufliche Schulen können Schülerinnen und Schülern alle Abschlüsse erwerben. Grundsatz: Kein Abschluss ohne Anschluss! Ca. 52 % aller Hochschulreifen erwerben die Schülerinnen und Schüler an den Beruflichen Schulen.

»Grenzschließungen sind keine Lösung«

Landtagsabgeordneter Willi Stächele und die Frauenunion hatten in Oberkirch Inge Gräßle zu Gast

Auf Einladung der Frauenunion Acher-Renchtal und Kehl sowie des Landtagsabgeordneten Willi Stächele war am Mittwochabend die Europaabgeordnete Inge Gräßle zu Gast im »Gaisbacher Hof«. Schwerpunkt war die deutsche Flüchtlingspolitik. Die Abgeordnete sagte, warum Grenzschließungen und eine Obergrenze der Flüchtlingszahlen keine Lösung des Problems sein können.

Aktuelles für Senioren

Gut besucht war der Vortrag von Willi Stächele bei den Senioren von Stadelhofen in der "Linde" zum Thema „Aktuelles für Senioren“.

Leider fiel auch dieser Artikel der Pressefreiheit durch Nichtveröffentlichung in der ARZ zum Opfer!

Die Kehler Polizeisituation schert GRÜN/ROT in Stuttgart einen Dreck!

Absolut unzufrieden zeigt sich MdL Willi Stächele mit den Antworten der grün-roten Landesregierung auf seine beiden kleinen Anfragen zur Situation der Polizei in Kehl. In einem Schreiben an den Kehler Oberbürgermeister Vetrano bringt er darüber seine Verärgerung deutlich zum Ausdruck.

„Die grün-rote Landesregierung schenkt auch bei bester Finanzlage des Landes dem Sicherheitsbedürfnis der Menschen im Raum Kehl nicht genügend Beachtung. Der Großraum Straßburg und seine besondere polizeiliche Herausforderung findet in Stuttgart einfach nicht statt“, kritisiert der Abgeordnete.

Wahlkreisabgeordneter Willi Stächele besucht das Polizeirevier Achern

Erneut besuchte der Wahlkreisabgeordnete Willi Stächele  das  Polizeirevier Achern.
Revierleiter Rith unterstrich die stets beispielhafte Zusammenarbeit und den Einsatz des langjährigen Abgeordneten für die Polizei vor Ort. Gerade der Ausschlag gebende Einsatz des damaligen Finanzministers für den Neubau bleibe beim Revierpersonal in dankbarer Erinnerung.

Pressemitteilung zur aktuellen Diskussion über den stetig anwachsenden Flüchtlingsstrom

In Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion über den stetig anwachsenden Flüchtlingsstrom nach Deutschland informierte sich Minister a.D. MdL Willi Stächele erneut über die kommunale Flüchtlingsunterbringung. Besuchsort war die Flüchtlingsunterkunft in Sasbach, wo er mit Landrat Scherer die Probleme des stark gestiegenen Unterbringungsbedarfs im Landkreis bzw. in dessen Gemeinden besprach.

Landtagsabgeordneter Willi Stächele zu Besuch im städtischen Kindergarten Schwimmbadstraße in Freistett

Frühkindliche Bildung war das Thema

Mit einem Arbeitsentwurf zum Thema „Frühkindliche Bildung" im Gepäck reiste Landtagsabgeordneter Willi Stächele in den städtischen Kindergarten Schwimmbadstraße in Rheinau-Freistett.